Willkommen auf der Website der Gemeinde Niederbuchsiten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Niederbuchsiten

Rechnung 2017 / Budget 2018



Budget 2018

Das vorliegende Budget weist einen Ertragsüberschuss von Fr. 431‘301.00 aus. (Inklusive Fr. 400‘000.00 als Einlage in die finanzpolitische Reserve). Die Investitions-Rechnung weist eine Nettoinvestitionszunahme von Fr. 840‘700.00 aus.

Unsere Gemeinde profitiert momentan weiterhin von einem guten Steuereingang. Einerseits wegen der Bevölkerungszunahme und andererseits wegen gutem Geschäftsgang bei den juristischen Personen. Nach wie vor sind die Steuereinnahmen im juristischen Bereich aber mit Vorsicht zu interpretieren, ist doch die seit langem diskutierte Steuerreform noch nicht unter Dach und Fach. Ausserdem werden sich die Abgaben, welche sich auf „Pro Kopf-Abrechnungen“ beziehen, in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Ebenfalls ist beim Finanzausgleich in den folgenden Jahren mit einer Abgabezahlung zu rechnen. Andererseits bewirkt die Umstellung auf HRM2, dass die Abschreibungsdauer der Investitionen auf eine längere Zeitachse verteilt werden und somit länger, jedoch mit tieferen Beträgen in der Abschreibungstabelle ausgewiesen werden.

Im Finanzplan wurden die aktuellen und künftig benötigten Ausgaben und der Steuereingang nach bestmöglichen Einschätzungen analysiert. Die Ergebnisse weisen vorerst noch postitive Werte aus. Die oben genannten Gründe können aber ab 2020 jedoch bereits zu erheblichen Mehrbelastungen führen. Die benötigten Infrastrukturprojekte und die laufenden Verpflichtungen wurden deshalb vom Gemeinderat zweckmässig und wirtschaftlich verkraftbar budgetiert.

Unsere solide Eigenkapitalbasis hilft uns, die nötigen Investitionen in Angriff nehmen zu können. Ziel ist es, den Steuerfuss langfristig möglichst konstant lassen zu können.Die Vorgabe über die maximale Nettoverschuldung (Schuldenbremse §136 Abs.3 Gemeindegesetz) ist mit dem vorliegenden Budget eingehalten worden.

 

Budgetgrundlagen  
Steuerfuss nat. Personen 112% (wie bisher)
Steuerfuss jur.Personen 112% (wie bisher)
Feuerwehrersatzabgabe 12% (min.Fr. 20.00/max.Fr.400.00)
Wassergebühr Fr 1.50 /m3 (wie bisher)
Abwassergebühr Fr 1.50 /m3 (wie bisher)
Abwassergrundgebühr Fr. 120.00/pro Haushalt (wie bisher)
Abfallgrundgebühr

Fr. 45.00/Einzelperson-Haushalt (bisher Fr. 50.00)

Fr. 70.00/Mehrpersonen-Haushalte (bisher Fr. 80.00)

Hundesteuer Fr 120.00/Tier (wie bisher)

 

Ergebnisse auf einen Blick (in 1000 Franken)
Ertrag 6‘203
Aufwand 6‘171
Ertragsüberschuss 32
Gesamtabschreibungen 187
Nettoinvestitionen 840
Finanzierungsfehlbetrag -72
Selbstfinanzierungsanteil 13.07%
Selbstfinanzierungsgrad 91.40%
Zinsbelastungsanteil 3.08%

 

Rechnung 2017

Die Rechnung 2017 der Einwohnergemeinde Niederbuchsiten schliesst, vor zusätzlichen Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen in der Höhe von Fr. 341‘000.00 einer finanzpolitischen Reserve von Fr. 500‘000.00 sowie einem Ertragsüberschuss von Fr. 126‘612.56 mit einem operativen Ergebnis von Fr. 967‘612.56 ab. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von Fr. 87‘625.00. Der Ertragsüberschuss der Erfolgsrechnung (Jahresergebnis) in der Höhe von Fr. 126‘612.56 wird dem Eigenkapital gutgeschrieben. Ende Jahr beträgt der „Bilanzüberschuss“ somit Fr. 3'119'462.17.

Wie bereits im letztjährigen Jahresabschluss haben mehrere Einflüsse den sehr positiven Abschluss ermöglicht. Unter HRM2 werden deutlich geringere Abschreibungen generiert (längere Abschreibungsdauer) und im Budget 2017 enthaltende Investitionen wurden teils nicht bewilligt, was sich auf die Abschreibungen in der Jahresrechnung entsprechend auswirkt.

Ebenfalls günstig hat sich wiederum der Steuerertrag entwickelt. Wie in den letzten beiden Jahren konnten wir vom positiven Verlauf profitieren indem rund Fr. 716‘000.00 mehr an Steuergeldern eingegangen sind als budgetiert. Nach wie vor aber trübt die angekündigte Steuerreform unsere Freude, weil in absehbarer Zeit mit unklaren Auswirkungen beim Steuereingang bei den juristischen Personen gerechnet werden muss. Ebenfalls werden wir mit Zahlungen an den Finanzausgleich konfrontiert werden sowie mit weiteren Belastungen in den Bereichen „Gesundheit/Soziale Sicherheit“. Ebenfalls trägt die zurzeit mehr als unstabile Weltlage nicht unbedingt dazu bei, in Euphorie auszubrechen. Ueber das gute Rechnungsergebnis dürfen wir und trotzdem freuen.

Die Ergebnisse der Spezialfinanzierungen (Wasserversorgung/Abwasserbeseitigung und Abfallentsorgung) schliessen allesamt sehr gut ab. Bei der Wasserversorgung trägt der Einnahmenüberschuss aus der Investitions-Rechnung von Fr. 182‘571.00 zum sehr guten Ergebnis bei – Gesamtertragsüberschuss per Abschluss Fr. 142‘509.95.

Bei der Abwasserversorgung konnte ebenfalls ein Einnahmenüberschuss aus der Investitionsrechnung von Fr. 167‘623.80 verbucht werden was zum Gesamtertragsüberschuss per Abschluss von Fr. 141‘586.80 führt. Die Abfallbeseitigung konnte mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 5‘865.85 abschliessen. Diese Ueberschüsse wurden allesamt dem jeweiligen Eigenkapital zugewiesen.

 

Ergebnisse auf einen Blick (in 1000 Franken)
Ertrag 6'458
Aufwand 6'332
Ertragsüberschuss / Jahresergebniss 126
Gesamtabschreibung 460
Nettoinvestitionen 437
Finanzierungsüberschuss 350
Selbstfinanzierungsanteil 23.01%
Selbstfinanzierungsgrad 323.64%
Zinsbelastungsanteil -0.25%
Pro-Kopf-Vermögen 3'919

 

 

 

  • Druck Version
  • PDF